Home
Haustiere
Lebensraum Stux
Vögel
Amphibien
Reptilien
Schmetterlinge Info
Tagfalter allgemein
Spinner 1
Schwärmer
Bären
Zahnspinner
Eulen 1
Spanner 1
Falternächte
Micros 1
Micros: Wickler 1
Micros: Wickler 2
Micros: Wickler 3
Micros: Wickler 4
Micros: Wickler 5
Micros: Wickler 6
Micros: Zünsler 1
Käfer 1
Hummeln und Bienen
Hornissen
Wespen 1
Libellen
Schwebfliegen 1
Fliegen sonst. 1
Heuschrecken
Wanzen 1
Zikaden
Spinnen 1
Landschnecken
Felsenspringer
Der Garten
Orchideen im Garten
Flora des Stux 1
Moose 1
Flechten
Pilze
Fossilien
Die Brücke von Unkel
Impressum
Links
Gästebuch

Kleinschmetterlinge (Microlepidoptera)
Tortricidae (Wickler, Blattroller) 6



Nähere Angaben, die den Ort der Aufnahme bzw. eventuelle Begleitumstände beschreiben, entnehmen Sie bitte der Seite "Lebensraum Stux".

Die Größenangaben beziehen sich auf die Ruheposition des Falters, d. h. der Position, in der der Falter meist angetroffen wird. Ruht er mit zusammengefalteten Flügeln, ist die Länge angegeben, bei auseinandergefalteten Flügeln dagegen die Spannweite.



Lathronympha strigana


 

 
Lathronympha strigana
Lathronympha strigana
Lathronympha strigana

19. 06. 12
Lathronympha strigana

10. 05. 11
Lathronympha strigana

02. 07. 13
Lathronympha strigana

 
Lathronympha strigana
Lathronympha strigana
Lathronympha strigana

11. 06. 11
Lathronympha strigana
(det. Rudi Seliger)

30. 05. 11
Lathronympha strigana

30. 05. 11
Lathronympha strigana


 

Lathronympha strigana wird knapp 1 cm lang und fliegt hier nur vereinzelt von Juni - Juli. Die Raupe lebt an Johanniskraut.



Pammene aurana


 

 
Pammene aurana
Pammene aurana
Pammene aurana

29. 06. 12
Pammene aurana

28. 07. 13
Pammene aurana

20. 07. 11
Pammene aurana

 
Pammene aurana Unkel
Pammene aurana Unkel
Pammene aurana Unkel

15. 08. 11
Pammene aurana

15. 08. 11
Pammene aurana

15. 08. 11
Pammene aurana


 

Pammene aurana wird gut 0,5 cm lang und ist mit den 3 orangenen Flecken unverwechselbar gezeichnet. Der recht seltene Falter (einzige Rote-Liste-Einordnung Deutschlands in Brandenburg: 1 = "vom Aussterben bedroht"). Der Falter fliegt, auch tagsüber, von Juni - Juli, die Raupen leben gesellig auf den Dolden von Wiesen-Bärenklau (Heraclum sphondylium), von deren Samen sie sich ernähren.



Pammene fasciana


 

 
Pammene fasciana
Pammene fasciana
Pammene fasciana

22. 06. 13
Pammene fasciana
(det. Thomas Guggemoos,
Josef Bücker)

22. 06. 13
Pammene fasciana
(det. Thomas Guggemoos,
Josef Bücker)

22. 06. 13
Pammene fasciana
(det. Thomas Guggemoos,
Josef Bücker)


 

Pammene fasciana erreicht eine Länge von 7 - 8 mm. Der Falter fliegt von Juni - Juli, die Raupe lebt in Eicheln und in den Früchten der Esskastanie.



Art


 

 
Pammene giganteana
Pammene giganteana
Pammene giganteana

11. 03. 14
Pammene giganteana
(det. Daniel Bartsch)

11. 03. 14
Pammene giganteana
(det. Daniel Bartsch)

11. 03. 14
Pammene giganteana
(det. Daniel Bartsch)

 
Pammene giganteana
Pammene giganteana
Pammene giganteana

20. 03. 14
Pammene giganteana

20. 03. 14
Pammene giganteana

20. 03. 14
Pammene giganteana


 

Pammene giganteana syn. inquilina erreicht eine Länge von 7 - 8 mm und ist eine eher seltene Art. Der Falter fliegt von März - Mai und kommt nicht nur ans Licht, sondern auch an den Köder; von der Raupe ist es zur Zeit umstritten, ob sie von Eichenblättern lebt oder aber in von Hautflüglern hervorgerufenen Eichengallen.



Pammene rhediella


 

 
Pammene rhediella
Pammene rhediella

19. 05. 12
Pammene rhediella
(det. Friedmar Graf)

19. 05. 12
Pammene rhediella
(det. Friedmar Graf)

 
Pammene rhediella
Pammene rhediella
Pammene rhediella

08. 05. 13
Pammene rhediella
(conf. Alexandr Zhakov)

08. 05. 13
Pammene rhediella
(conf. Alexandr Zhakov)

08. 05. 13
Pammene rhediella
(conf. Alexandr Zhakov)


 

Pammene rhediella wird nur etwa 0,5 cm lang. Die allgemein nicht seltene Art fliegt in einer Generation von Mai - Juni, meist im Sonnenschein um die Raupennahrungspflanzen, die Raupen leben in zusammengesponnenen Blätternan Weißdorn (Crataegus) oder Schlehe (Prunus spinosa).



Pammene populana


 

 
Pammene populana Raupe
Pammene populana Raupe
Pammene populana Raupe

24. 05. 13
Pammene populana
Raupe an Salweide
(Salix caprea)

24. 05. 13
Pammene populana
Raupe an Salweide
(Salix caprea)

24. 05. 13
Pammene populana
Raupe an Salweide
(Salix caprea)

 
Pammene populana
Pammene populana
Pammene populana

08. 07. 13
Pammene populana
(conf. Helmut Kolbeck)
Aus obiger Raupe

08. 07. 13
Pammene populana
(conf. Helmut Kolbeck)
Aus obiger Raupe

08. 07. 13
Pammene populana
(conf. Helmut Kolbeck)
Aus obiger Raupe


 

Pammene populana wird etwa 0,5 cm lang. Diese seltene Wickler-Art fliegt von Juli - August, die Raupe lebt in zusammengesponnenen Weidenblättern und -knospen.



Pammene spiniana


 

 
Pammene spiniana
Pammene spiniana
Pammene spiniana

23. 08. 13
Pammene spiniana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

23. 08. 13
Pammene spiniana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

23. 08. 13
Pammene spiniana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

 
Pammene spiniana
Pammene spiniana
Pammene spiniana

20. 08. 13
Pammene spiniana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

20. 08. 13
Pammene spiniana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)

24. 08. 13
Pammene spiniana
((gen.?) det.
Willibald Schmitz)


 

Pammene spiniana wird etwa 0,5 cm lang. Der sehr seltene Falter - dokumentiert ist ein Einzelfund von vor 1942 auf der Lorelei - fliegt von August - September, die Raupe lebt an Schlehe (Prunus spinosa) und Weißdorn (Crataegus) in zusammengesponnenen Blüten.



Pammene regiana


 

 
Pammene regiana
Pammene regiana
Pammene regiana

10. 07. 13
Pammene regiana
(det. Willibald Schmitz)

08. 07. 11
Pammene regiana
(det. Ruedi Bryner)

08. 07. 11
Pammene regiana

 
Pammene regiana
Pammene regiana
Pammene regiana

09. 07. 13
Pammene regiana
(det. Willibald Schmitz)

09. 07. 13
Pammene regiana
(det. Willibald Schmitz)

09. 07. 13
Pammene regiana
(det. Willibald Schmitz)


 

Pammene regiana wird knapp 1 cm lang und ist hier nur selten am Licht zu finden. Der Falter fliegt von Mai - Juni, die Raupe lebt in den Flügelfrüchten von Ahorn und verpuppt sich unter Rinde.



Pammene aurita


 

 
Pammene aurita
Pammene aurita
Pammene aurita

15. 07. 13
Pammene aurita

08. 08. 13
Pammene aurita

31. 07. 13
Pammene aurita

 
Pammene aurita
Pammene aurita
Pammene aurita

12. 08. 11
Pammene aurita
(det. Willibald Schmitz)

15. 07. 13
Pammene aurita

25. 07. 11
Pammene aurita


 

Pammene aurita, die nur eine Länge von 7 - 8 mm erreicht, fliegt hier vereinzelt von Juli - August. Die Raupe lebt in den Samen von Bergahorn.





Pammene germmana


 

 
Pammene germmana
Pammene germmana
Pammene germmana

10. 05. 12
Pammene germmana

10. 05. 12
Pammene germmana

10. 05. 12
Pammene germmana
(conf. Friedmar Graf)

 
Pammene germmana
Pammene germmana

10. 05. 12
Pammene germmana

10. 05. 12
Pammene germmana


 

Pammene germmana wird etwa 6 mm lang und ist eine in Deutschland sehr seltene Art, von der es nur wenige Funde gibt. Der Falter fliegt von Mai - Juni, die Raupe soll in den Früchten der Pflaume leben, aber hier ist wohl noch Vieles ungeklärt.





Dichrorampha plumbana


 

 
Dichrorampha plumbana
Dichrorampha plumbana
Dichrorampha plumbana

22. 06. 13
Dichrorampha plumbanaWillibald Schmitz)

22. 06. 13
Dichrorampha plumbanaWillibald Schmitz)

22. 06. 13
Dichrorampha plumbanaWillibald Schmitz)


 

Dichrorampha plumbana wird gut 0,5 cm lang und ist eine eher seltene Art. Der Falter fliegt, auch tagsüber, von Mai - Juni, die Raupe lebt in den Wurzelstöcken von Margariten und Schafgarbe (Achillea millefolium), wo sie überwintert.



Dichrorampha sedatana


 

 
Dichrorampha sedatana
Dichrorampha sedatana
Dichrorampha sedatana

15. 05. 13
Dichrorampha sedatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

15. 05. 13
Dichrorampha sedatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

15. 05. 13
Dichrorampha sedatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Dichrorampha sedatana wird etwa 7 - 8 mm lang. Der allgemein nicht seltene Falter fliegt von Mai - Juli, die Raupe lebt in den Wurzeln von Rainfarn (Tanacetum vulgare).





Dichrorampha acuminatana


 

 
Dichrorampha acuminatana
Dichrorampha acuminatana
Dichrorampha acuminatana

04. 08. 13
Dichrorampha acuminatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

04. 08. 13
Dichrorampha acuminatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

04. 08. 13
Dichrorampha acuminatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

 
Dichrorampha acuminatana
Dichrorampha acuminatana
Dichrorampha acuminatana

05. 08. 13
Dichrorampha acuminatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

05. 08. 13
Dichrorampha acuminatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

05. 08. 13
Dichrorampha acuminatana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Dichrorampha acuminatana wird gut 0,5 cm lang. Der relativ seltene Falter fliegt in 2 Generationen von Mai - September, die Raupe lebt in den Wurzelstöcken von Margariten und Rainfarn (Tanacetum vulgare).



Dichrorampha simpliciana


 

 
Dichrorampha simpliciana
Dichrorampha simpliciana
Dichrorampha simpliciana

10. 08. 11
Dichrorampha simpliciana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

10. 08. 11
Dichrorampha simpliciana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

10. 08. 11
Dichrorampha simpliciana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

 
Dichrorampha simpliciana
Dichrorampha simpliciana
Dichrorampha simpliciana

17. 07. 13
Dichrorampha simpliciana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

27. 07. 13
Dichrorampha simpliciana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

27. 07. 13
Dichrorampha simpliciana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Dichrorampha simpliciana erreicht max. 8 mm Länge und fliegt von Juni - September. Die Raupe lebt in den Wurzelstöcken von Beifuß (Artemisia vulgaris).





Dichrorampha flavidorsana


 

 
Dichrorampha flavidorsana
Dichrorampha flavidorsana
Dichrorampha flavidorsana

18. 08. 11
Dichrorampha flavidorsana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

18. 08. 11
Dichrorampha flavidorsana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

27. 07. 13
Dichrorampha flavidorsana
(gen. det.
Willibald Schmitz)


 

Dichrorampha flavidorsana erreicht eine Länge von etwa 7 mm. Der recht seltene Falter, der nur genital sicher bestimmt werden kann, fliegt von Juli - August, die Raupe lebt in den Wurzeln von Rainfarn (Tanacetum vulgare).





Dichrorampha obscuratana


 

 
Dichrorampha obscuratana
Dichrorampha obscuratana

10. 06. 11
Dichrorampha obscuratana
(gen. det. Rudi Seliger)

10. 06. 11
Dichrorampha obscuratana
(gen. det. Rudi Seliger)


 

Dichrorampha obscuratana ist von einigen anderen Dichrorampha-Arten nur durch Genitaluntersuchung zu unterscheiden. Der Falter, der etwa 7 mm lang wird, fliegt von Mai – Juni, die Raupe lebt an Rainfarn (Tanacetum vulgare).





Dichrorampha agilana


 

 
Dichrorampha agilana
Dichrorampha agilana
Dichrorampha agilana

08. 05. 13
Dichrorampha agilana
(det. Friedmar Graf)

08. 05. 13
Dichrorampha agilana
(det. Friedmar Graf)

08. 05. 13
Dichrorampha agilana
(det. Friedmar Graf)

 
Dichrorampha agilana
Dichrorampha agilana
Dichrorampha agilana

17. 06. 13
Dichrorampha agilana
(gen. det.
Willibald Schmitz)

27. 05. 13
Dichrorampha agilana

15. 05. 13
Dichrorampha agilana
(det. Knud Larsen)
Gezogen aus Tanacetum-Wurzeln


 

Dichrorampha agilana ist ziemlich selten und wird gut 0,5 cm lang. Der Falter fliegt von Mai - Juli, die Raupe lebt in den Stängeln von Rainfarn (Tanacetum vulgare).

Die obigen Tiere stammen Tanacetum-Wurzeln (mit Erdanhaftungen, in denen wohl die Puppe war), die ich Anfang April 2013 auf dem Stux gesammelt und zu Hause ins Warme gestellt habe, in der Hoffnung, verschiedene Kleinschmetterlinge würden daraus schlüpfen.





Dichrorampha sp.


 

 
Dichrorampha sp. Wickler
Dichrorampha sp. Wickler
Dichrorampha sp. Wickler

08. 05. 12
Dichrorampha sp.
Fundort:
Auf dem Stux

26. 04. 11
Dichrorampha sp.
(det. Ruedi Bryner)
Fundort:
Auf dem Stux

26. 04. 11
Dichrorampha sp.
Fundort:
Auf dem Stux


 

Bei dem obigen Tier handelt es sich um einen Falter aus der Gruppe Dichrorampha plumbana / aeratana / sedatana, die vom Foto her nicht näher bestimmbar sind.





Dichrorampha sp., evtl. petiverella


 

 
Dichrorampha petiverella

07. 06. 08
Dichrorampha sp., evtl. petiverella
(det. Ruedi Bryner)


 

Dichrorampha petiverella wird nur etwa 6 mm lang. Die Art ist nicht selten und fliegt von Juni - August, die Raupen leben an den Wurzeln von Schafgarbe und Rainfarn.








Besucher seit dem 25. 03. 2009

Top